Archives for: "April 2017"

Amt als PASS Regionalgruppenvertreter in Köln/Rheinland niedergelegt

Resigned from post as PASS Chapter Leader in Cologne/Rheinland

 

Mit einiger Wehmut darf ich verkünden, dass ich das Amt des Regionalgruppenvertreters (RGV) der PASS Regionalgruppe Rheinland niedergelegt habe. Seit Januar 2011 bin ich RGV gewesen – also für ziemlich genau 6 Jahre

  • Für die Noch-Nicht-PASS’ler die kurze Anmerkung: Die PASS Deutschland (e.V. um genau zu sein) ist ein eingetragener Verein, der mittlerweile als „Microsoft Data Platform Community“ Interessenten und Profis aus dem gesamten Microsoft SQL Server Umfeld adressiert. Das heißt, angefangen bei der Core-Datenbank-Engine über die direkt damit verbundenen Business Intelligence-Komponenten wie Reporting oder Analysis Services hinweg, erstreckt sie sich bis zu Analytischen Bereichen wie Azure Machine Learning und viele andere. Organisiert ist sie in „Regionalgruppen“ („RG“), in verschiedenen Ballungsgebieten, wo face-to-face Treffen stattfinden.

It is with a certain nostalgia that I announce my resignation from my post as (Co-) Chapter Leader of the PASS regional chapter “Rheinland” in Germany (comprising Cologne and Dusseldorf). I had been Chapter Leader since January 2011 – quite exactly for 6 years.

  • A short note to the not-yet-PASS-members: PASS Germany is a registered association which, as a “Microsoft Data Platform Community,” addresses interested parties and professionals from the entire Microsoft SQL Server environment. It ranges from the Core Database Engine to the Business Intelligence components directly involved with it such as Reporting or Analysis Services, up to analytic areas such as Azure Machine Learning, just to name a few. PASS Germany is organized in regional chapters/groups (RG) in various urban areas where face-to-face meetings take place.

 

  PASS de Banner

 

Hintergrund ist in erster Linie, dass ich bereits im Oktober von Düsseldorf nach Frankfurt gezogen bin (News-Seite bei XING), und sich auch nach einer Testphase zeigte, dass es zwar in der Theorie möglich ist, eine Regionalgruppe von der Ferne via Email u.ä. zu unterstützen, aber die 1,5 Stunden Anfahrt, um für einen Abend „vorbeizukommen“, dem Ganzen doch die Motivation (und irgendwo auch den Sinn) nehmen. Ein weiterer Grund findet sich noch im Text versteckt. ;-)

The background to my resignation is, first and foremost, that I moved from Düsseldorf to Frankfurt back in October (see News page at LinkedIn). And after a trial period it became clear that in theory it might be possible to support a regional group from a distance via email and the like, but the 1.5-hour-journey to “stop by” for an evening cuts down on the motivation (and, let’s face it, the purpose). A further reason is hidden in the text below. ;-)

Deswegen hatte ich mich bis Januar entschieden, dieses Amt wirklich niederzulegen. Meine beiden nunmehr ehemaligen RGV-Kollegen, Tillmann Eitelberg und Christoph Muthmann, sind damit auch einverstanden gewesen, und kümmern sich ab jetzt zu zweit um die RG. Es ist nun zwar April geworden, aber das hat lediglich organisatorische Gründe. An dieser Stelle vielen Dank an die langwährende, gute Zusammenarbeit – auch an Olaf Pietsch. (Dessen Posten ich damals übernahm und der mir immer mit Rat zur Seite stand.) Wenn einer nicht konnte, war immer jemand anderes da, der einsprang und diese oder jene Aufgaben abnahm. 

  • Wer mich kennt, weiß, dass mir die Anhäufung von unverdienten Titeln zuwider ist. (Siehe Thema „MCSM Chapter Member“, oder Anhäufungen redundanter Titel vom Stil „MCP + MCSA + MCSE“) Ich habe also auch keine Vorteile aus meinem RGV-sein gezogen, seit ich dieses Amt nicht mehr aktiv ausgeübt habe und deswegen diesen konsequenten Schritt auch gewünscht.

That is why by January I had decided to resign from this post. My two, now former, RGV colleagues, Tillmann Eitelberg and Christoph Muthmann, went along with my decision and will now be taking care of the RG together. In fact, the change took until April, but merely due to organizational reasons. At this point, many thanks to the longtime, good cooperation – also to Olaf Pietsch (whose post I took over at that time, and who was always ready to give advice). Whenever someone couldn’t make it, someone else was there to jump in and take over a task.

  • Those who know me will also know that I am absolutely against accumulating undeserved titles (see Topic „MCSM Chapter Member“, or accumulations of redundant titles à la “MCP + MCSA + MCSE”). So, since stopping to actively exercise this post I definitely have not been profiting from my being Chapter Leader, and that is also why I requested this resolute step.

 

 

 

Im vor-vorherigen Absatz sagte ich „in erster Linie“. Tatsächlich hatte ich bereits vorher den Gedanken, das Amt zugunsten eines „frischen“ Kandidaten aufzugeben. Denn auch wenn ich im ersten Halbjahr 2016 noch 3 Sprecher gewinnen konnte, und 2mal selber einsprang, war mein Gefühl schon länger, dass ein neuer RGV mit frischem Schwung der RG guttun würde. Prinzipiell fände ich es auch weiterhin schön, wenn sich mehr Leute aktiv für die Community einsetzen. Ob nun als RGV oder Sprecher in aller Öffentlichkeit, oder aber auch mehr im Verborgenen, wie das Newsletter-Team, welches fast seit ich dabei bin immer mit Ressourcen-Problemen zu kämpfen hat (ein ausdrückliches Lob an das gesamte Team, vor allem diejenigen, die seit Jahren dabei sind, für ihre Ausdauer) oder auch das Technik-Team, ohne welches keine Email-Verteiler oder Adressen der PASS funktionieren würden.
Leider reichen die Freiwilligen nicht aus, um tatsächlich häufigere Wechsel zu erreichen.

In the pre-previous section, I said “first and foremost.” As a matter of fact, I had previously played with the idea to give up the post in favor of a “fresh” candidate. Even if I managed to win 3 speakers during the first half of 2016, and jumped in twice myself, my guts had long been telling me that a new RGV would benefit the RG and give new impetus. In principle, I think it would be nice if more people actively supported the Community. Whether as an RGV or a speaker in public, or even more backstage, such as the newsletter team – who, almost since I started being involved, has always been struggling with resource problems (here again, kudos to the entire team, especially to those who have been involved for years, for their perseverance) – or also the technical team, without whom no mailing list or addresses of PASS would be working.
Unfortunately, there are not enough volunteers to really achieve more frequent changes.

 

Diese Idee des „Platz Räumens“ hatte sich nach internen Gesprächen dann jedenfalls erstmal zerschlagen, aber der Umzug mischte die Karten neu. 

(Und seit ich nun seit Kurzem im „Club der Väter“ bin (aka: „Grund 2“), habe ich sogar noch mehr Verständnis dafür, dass das für viele nicht in Frage kommt.)
Hier nochmal mein Aufruf von 2015: „Die SQL PASS Deutschland sucht Sprecher – Aufruf an alle SQL Server Fachleute“, der an Aktualität kaum verloren hat.

This idea of “making room” had been dashed then, but the relocation reshuffled the deck.

(And since I recently joined the “baby daddy club” (aka, “reason no. 2”), I understand even more that such a post won’t be considered by many.)
Here, once more my appeal from 2015, which lost none of its relevance: “SQL PASS Germany is looking for speakers – call to all SQL Server professionals.”

 

Thema Sprecher: Hier möchte ich neben den Männern unseres Vorstands (Oliver Engels, Tillmann Eitelberg, Klaus Höltgen, Frank Geisler, Constantin Klein), die es fast ausnahmslos irgendwie noch schaffen, neben den zeitaufwändigen Aufgaben im Vorstand viele Vorträge zu halten, auch gern einige Sprecher hervorheben, die sich in den letzten Jahren immer mehr als „Stammsprecher“ etabliert haben: Uwe Ricken, Torsten Strauß, Gabriele Münster, Ben Weissmann, Gabriele Münster (von „Ur-Stammspielern“ wie Christoph Seck fange ich jetzt nicht erst an zu reden.) – bitte seht mir nach, wenn ich jemanden verdingtes nicht erwähnt habe. Ich behaupte nicht den kompletten Überblick über alle RGs zu haben, schon gar nicht mehr jetzt.

Speaking of speakers: Besides the men of our board (Oliver Engels, Tillmann Eitelberg, Klaus Höltgen, Frank Geisler, Constantin Klein), who almost without exception somehow manage to give many presentations in addition to the time-consuming tasks in the board, I would like to draw attention to some speakers who have increasingly established themselves in the last years as “regular speakers:” Uwe Ricken, Torsten Strauß, Gabriele Münster, Ben Weissmann, Gabriele Münster (and don’t get me started on the “first regular players” like Christoph Seck) – please forgive me if I didn’t mention someone deserving. I do not claim to have a complete overview of all RGs, and even less so now.

 

 

Danke auch an die „Üblichen Verdächtigen“ ;-) von Microsoft: Frank Seiwerth, Patrick Heyde, Ralph Kemperdick, Volker Hinz, …

All diese haben die Regionalgruppe Rheinland auch bereits mit ihrer Zeit und Präsentationsskills beehrt, und dafür bedanke ich mich bei allen zum Abschied.

Thanks also to the “usual suspects” ;-) from Microsoft: Frank Seiwerth, Patrick Heyde, Ralph Kemperdick, Volker Hinz, …

All of them have honored the Rheinland regional group with their time and presentation skills, and I would like to extend my thanks to all on parting.

Verabschiede ich mich damit komplett von der PASS? Mit Sicherheit nicht. Mindestens als Sprecher wird man mich weiterhin sehen. Ja, ehrlich, wenngleich ich zur Häufigkeit nichts versprechen kann (lustigerweise bin ich seit August 2016 öfter in Singapur als in Köln gewesen :-D - auch das im Rahmen der PASS).

Does this mean I am saying goodbye to PASS altogether? Definitely not. You will be seeing me in the future at least as a speaker. Yes, I’m serious – even if I can’t make any promises as to the frequency (funnily enough, since August 2016, I had been in Singapore more often than in Cologne :-D – this, too, for the purposes of PASS).

Ob ich einen anderen Posten in der PASS Deutschland wahrnehme, liegt natürlich nicht allein bei mir. Auch wenn mich das Thema „Social Media“ seit Jahren fuchst. (Vor gut 1,5 Jahren bot ich an, 80% der Zeit dafür zu investieren, Facebook und Xing umzubauen und zu pflegen – leider hatte sich für die anderen 20% (denn auch ich möchte mal Urlaub machen oder krank sein dürfen)) niemand gefunden. Aber vielleicht ist das Thema auch überholt.

Und dann wären noch die PASS Essentials, wo ich prinzipiell auch wieder welche halten würde, nachdem ich ein gutes Jahr eine Pause eingelegt habe und auch bereits des Öfteren nachgefragt wurde. Sie hängen in der Pipeline der PASS, die, das sollte man immer bedenken, bevor man die hin und wieder bemerkenswert langsamen Prozesse bemängeln möchte, Vorstand oder RVG hin oder her, immer neben der Arbeitszeit gemanaged wird.

Schauen wir mal, was die Zukunft bringt. Man sieht sich bestimmt auf der einen oder anderen Veranstaltung.

Whether I will take on a different post in PASS Germany isn’t entirely up to me, of course. Even though the topic “Social Media” has been irking me for years. (About 1.5 years ago, I offered to invest 80% of the time to rebuild and maintain Facebook and Xing – but unfortunately, no one popped up for the remaining 20% (because I, too, will want to take time for vacation or when sick).) But maybe this topic is already outdated.

And lastly, there are still the PASS Essentials (seminars), where I would, in principle, give presentations again after having taken a year-long break and also having been requested many a time. They are pending in the pipeline of PASS, which is always being managed on top of regular working hours, as one should bear in mind before faulting the occasionally amazingly slow processes, with or without board or Chapter Leader.

Let’s see what the future holds in store. We will see each other at some events for sure.

 

 

 

der Andreas