Überblick über die Neuerungen im SQL Server 2016

Nach dem Erscheinen der neuen CTP 3.3 des SQL Servers 2016, habe ich mich einmal mit den Neuerungen in dieser Version vertraut gemacht. Ganz Allgemein kann man die Neuerungen in fünf Gruppen einsortieren: - Performance Live Query Statistics In-memory OLTP für mehr Anwendungen Integrierter JSON-Support System-versioned Table - Sicherheit Always Encrypted Dynamic Data Masking Row-Level-Security - Hochverfügbarkeit (Verbessertes AlwaysOn) 3 snchrone Replika für automatischen Failover über Domänengrenzen hinweg möglich Automatsiches Failover, basierend auf Zustand der DB SSIS Unterstützung für AlwaysOn - Skalierbarkeit Multi-Core-tempdb-Files Ünterstützung Windows Server 2016 mit 12 TB Hauptspeicher - Business Intelligence PolyBase (T-SQL Abfragen von relationalen und von Hadoop-Daten) Integration von R (Analytic Library) umfangreiche Visualisierung auf mobilen Geräten Verbesserungen bei Analysis und Reporting Services (CSS Stylesheets) - Cloud Hybride Cloud Lösungen Migration in die Cloud Konsistenz Diese Aufzählung erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständiugkeit. Wer Lust hat sich mit den Neuerungen des SQl Servers 2016 einmal zu beschäftigen, findet unter folgendem Link die entsprechende AdventureWorks Datenbank mit einigen Scripten zum testen. AdventurWorks-DB und Scripte Und hier natürlich auch der Link zur aktuellen Testversion: SQL Server 2016 CTP 3.3
Noch kein Feedback
Einen Kommentar hinterlassen

In order to leave a comment Jetzt einloggen!