SQL Server Lizenzierungsmodus ermitteln

Posted on Jul 14, 2004 von in SQL Server

Das Lizenzmodell von SQL Server ist IMHO alles andere als intuitiv und einfach zu verstehen.

Wahrscheinlich ist das auch der Grund, warum so viele Fragen zu diesem Thema in online Communities auftauchen. Jedenfalls erhält man diese Information auf folgenden Wegen:

  1. Systemsteuerung SQL Server Lizensierung
  2. SELECT SERVERPROPERTY('Licensetype') ist nicht immer so genau! Dieser KB Artikel beschreibt, warum nicht.

Datenbankbesitzer ändern

Posted on Jul 14, 2004 von in SQL Server

Hierfür kann man entweder SQL-DMO und die SetOwner Methode verwende oder die Systemprozedur sp_changedbowner.

Ganze Geschichte »

SQL Wörterbuch

Posted on Jul 14, 2004 von in Vermischtes

Dieser Artikel wird gerade überarbeitet und erweitert.

SQL ist eine deklarative Sprache. Der eigentliche Sprachkern besteht aus ca. 30 Befehlen, welche sich in folgende Unterbereiche aufteilen.

Ganze Geschichte »

Tags:

Datenbanken online sichern

Posted on Jul 13, 2004 von in SQL Server

Ein o­nline-Backup verändert nicht die 'normale' Datenbankaktivität, hat vielleicht minimalen Einfluss auf den Transaktionsdurchsatz. Die Datenbanken werden ohne Rücksicht auf aktive Transaktionen gesichert. Anschliessend wird das Transaktions Log gesichert, um die während des Backup-Vorganges vorgenommenen Transaktionen zu erhalten. Beim Restore werden dann zuerst die Daten zurückgespielt, dann das Transaktions Log. So bleibt die Datenbank in einem logisch konsistenten Zustand.

Ein interessantes Dokument findet sich hier.

TempDB verschieben

Posted on Jul 13, 2004 von in SQL Server

Generell macht es Sinn, tempdb auf eine separaten Platte oder Array zu legen, um die Performance zu verbessern. Dieser Knowledgebase Artikel beschreibt, wie man sowohl Benutzer- als auch Systemdatenbanken verschiebt.

Alternativ kann man das auch über ein kleines T-SQL Skript erledigen:

USE master
GO
ALTER DATABASE tempdb MODIFY FILE (NAME = tempdev, FILENAME = 'H:\Daten\tempdb.mdf')
GO
ALTER DATABASE tempdb MODIFY FILE (NAME = templog, FILENAME = 'H:\Daten\templog.ldf')
GO

Anschließend muß SQL Server neu gestartet werden, damit die Änderungen wirksam werden.

Das Alter einer Person

Posted on Jul 13, 2004 von in SQL Server

In Ergänzung zu diesem Beitrag kann man auch folgende Alternativen zur Bestimmung des Alters einer Person verwenden:

Ganze Geschichte »

Zufällig ausgewählte Datensätze zurückgeben

Posted on Jul 13, 2004 von in SQL Server

Die Anforderung, zufällig ausgewählte Datensätze zurückzugeben, findet man recht häufig. Analyse einer Stichprobe ist eine wahre Spielwiese für Statistiker. In T-SQL kann dies recht einfach umgesetzt werden.

Ganze Geschichte »

Speicherverbrauch einer User Connection

Posted on Jul 13, 2004 von in SQL Server

24 KB Speicher werden für eine User Connection allokiert. Nun, das hört sich erst einmal nicht viel an und in den allermeisten Umgebungen wird man sich wahrscheinlich auch nicht näher damit befassen. Allerdings gibt es ein Szenario, bei dem dieser Wert unter Umständen eine Rolle spielen kann.

Ganze Geschichte »