Received 2nd MVP Award for SQL Server - Zum 2. Mal ausgezeichnet mit dem MVP-Award für SQL Server

 

Am 1. April 2015 bin ich zum 2. Mal mit dem MVP Award (MVP=Most Valuable Professional) von Microsoft ausgezeichnet worden.
Zum MVP-Profil.

1 April 2015 I have been awarded for the second time with the MVP Award by Microsoft (MVP=Most Valuable Professional)
My MVP profile.

 


 



2 MVP Awards (2014 und 2015) sowie 2 Certified Master-Titel darf ich mir nun zuschreiben :-)
(MCSM (Microsoft Certified Solutions Master) Data Platform on SQL Server 2012)



I can accredit myself with 2 MVPs (2014 und 2015) as well as 2 Certified Master-Titles :-)
(MCSM (Microsoft Certified Solutions Master) Data Platform on SQL Server 2012)



 



Ich freue mich sehr über diese erneute Anerkennung meiner Aktivitäten für den SQL Server, speziell im Rahmen der Professional Association for SQL Server (PASS) und insbesondere des PASS Deutschland e.V..


2014 habe ich auf 10 Konferenzen und 6 Regionalen User-Gruppentreffen insgesamt 15 Vorträge sowie 2 PreCons gehalten. Zudem hielt ich 2 PASS Essentials zum Thema Performance Monitoring.


Los ging es gleich mit der SQL Server Konferenz, die die PASS Deutschland e.V. zusammen mit Microsoft Deutschland organisierte, wo ich In-Memory OLTP mit XTP (Hekaton) in SQL Server 2014 präsentierte. (2013 hatte ich die In-Memory Engine des SQL Server bereits erstmalig öffentlich in Deutschland vorgestellt.)


Dazu kamen einige Einsätze auf speziellen Microsoft-Konferenzen, wie dem Microsoft Technical Summit. Vielen Dank für das Vertrauen an dieser Stelle auch an Microsoft, mir immer wieder Gelegenheiten zu geben, mein Wissen auf solchen Events auch speziell an andere Partner weiterzugeben.


 


-           Insgesamt bin ich so seit 2009 auf insgesamt 39 Konferenzen mit insgesamt 53 Vorträgen als Sprecher aufgetreten – ohne die Usergroup-Vorträge.


 


Vielen Dank an Anna Feth, Birgit Huebsch, Isabell Fischer und Katrin Letzel, meine MVP Community Program Manager an für die fortwährende Unterstützung und auch allen anderen Kollegen bei Microsoft, mit denen zusammenzuarbeiten oder auch nur sich auszutauschen mir immer eine Freude und Unterstützung ist: Bernhard Frank, Daniel Weinmann, Denis Mrksa, Florian Endres, Frank Seiwerth, Georg Urban,  Guido Jacobs, Hanna Altheimer, Heike Ritter, Lars Schmoldt, Martin Rinas, Martin Vach, Olivia Klose, Patrick Heyde, Ralph Kemperdick, Stephan Pepersack, Thomas Palm, Volker Hinz, Werner Gauer aus Deutschland, und aus den USA vor allem Jack Richins, Jos de Bruijn und Nadav Helfman vom Security bzw. In-Memory-Engine-Team.
Last but not least bedanke ich mich auch bei den Kollegen von der PASS Deutschland für ein weiteres Jahr guter Zusammenarbeit: Oliver Engels, Klaus Höltgen, Kostja Klein, Tillmann Eitelberg vom Vorstand, Christoph Muthmann als meinem Co-Regionalgruppenleiter, Niko Neugebauer sowie allen anderen RGVs, bei welchen ich in den letzten Jahren Gast sein durfte.
Danke Euch allen.



I am very happy about this second recognition of my activities for SQL Server, especially for the  Professional Association for SQL Server (PASS) and particularly of the PASS Deutschland e.V., - the association of German Chapters.


2014 I have been at 10 conferences and 6 regional chapter group-meetings where I held 15 presentations altogether as well as 2 PreCons.
Furthermore I gave 2 PASS Essentials on the topic of Performance Monitoring.


It started with the German SQL Server Konferenz, which PASS Germany organized together with Microsoft Germany, where I presented In-Memory OLTP with XTP (Hekaton) in SQL Server 2014. (2013 I presented the In-Memory Engine of SQL Server already for the first time ever in public in Germany.)


Added to that I have been at several special Microsoft-conferences, like the Microsoft Technical Summit. Many thanks at this point to Microsoft for their confidence, to give me such opportunities to pass on my knowledge at such events also especially to partners.


 


-           All in all, since 2009 I have been at 39 conferences with altogether 53 presentations – without the Usergroup-presentations


 


Many thanks to Anna Feth, Birgit Huebsch, Isabell Fischer und Katrin Letzel, my MVP Community Program Managers for their ongoing support and also all other colleagues at Microsoft with who working together or exchanging ideas has always been a joy and support for me:
Bernhard Frank, Daniel Weinmann, Denis Mrksa, Florian Endres, Frank Seiwerth, Georg Urban,  Guido Jacobs, Hanna Altheimer, Heike Ritter, Lars Schmoldt, Martin Rinas, Martin Vach, Olivia Klose, Patrick Heyde, Ralph Kemperdick, Stephan Pepersack, Thomas Palm, Volker Hinz, Werner Gauer from Germany, and from the US above all Jack Richins, Jos de Bruijn and Nadav Helfman from the Security respectively In-Memory-Engine Team.
Last but not least I also want to say thank you to my colleagues from PASS Germany for another year of excellent teamwork:
Oliver Engels, Klaus Höltgen, Kostja Klein, Tillmann Eitelberg from the headquarter, Christoph Muthmann as my Co-Chapterleader, Niko Neugebauer as well as all other chapter leaders where I was welcomed as a guest over the last years.
Thank you everybody.



 


Andreas
now "quadruple M":


MCSM, MCM and 2 times MVP :-)

How to import Extended Events session file target and parse deadlock-graph / Import von Extended Events Ereignisdateien und Parsen von Deadlock-Graphen

 

(DE)
Diesmal soll es um etwas gehen, das Extended Events direkt von Haus aus besser und leichter verfügbar machen, als sämtliche Techniken zuvor:
Speichern von aufgetretenen Deadlock-Ereignissen, und das Analysieren der entsprechenden Deadlock-Graphen.

(EN)
This time it’s about one of the things that Extended Events do better and more easy than all techniques before:
Saving of deadlock-events that occurred and analyzing the respective deadlock-graph.

Deadlocks, die man hier erläutert finden kann, treten zwischen mindestens 2 Arbeits-Threads auf, oft aber sind mehr als 2 beteiligt.
- Ich wähle „Thread“ absichtlich, da Prozess nicht genau genug wäre. Meistens treten Deadlocks zwar zwischen verschiedenen Sessions/Prozessen auf, aber es kann sich auch ein Prozess, der auf parallelen Threads ausgeführt wird, selbst blockieren.
Die Fehlernummer für Deadlocks ist die sicherlich allen SQL Profis bekannte „1205“.

Deadlock, explained here, occur between at least 2 threads but often more than 2 are involved.
- I am using the term “thread” on purpose, since process would not be sufficiently accurate. Mostly Deadlocks in fact do happen between different sessions/processes, but it is also possible that a process running with parallel threads blocks itself.
The error number for deadlocks is “1205” – probably known to all SQL professionals.

Um Deadlocks zu Tracen gab es vor SQL Server 2008 nur die folgenden Möglichkeiten:

1. Eine SQL Trace mit Profiler oder auch ohne GUI mit Protokollierung in trc-Datei oder live in der GUI

2. Trace Flags 1204, 1205 oder 1222, welche in das Errorlog des SQL Servers protokollieren – „wunderbar“ besonders auf „ereignisreichen“ Servern, und denkbar schwierig für die Analyse.

Manch einer mag sich noch an diese grausigen Einträge im Error-Log erinnern:

For tracing deadlocks before SQL Server 2008 there were merely the  following ways:

1. A SQL Trace with Profiler or without GUI with logging in a trace-file or live inside the GUI

2. Trace Flags 1204, 1205 or 1222, which log into SQL Server’s errorlog – „great“ especially  on “eventful” servers.

Some may remember those horrible entries in the error log: