Tag: "sqlpass"

Amt als PASS Regionalgruppenvertreter in Köln/Rheinland niedergelegt

Resigned from post as PASS Chapter Leader in Cologne/Rheinland

 

Mit einiger Wehmut darf ich verkünden, dass ich das Amt des Regionalgruppenvertreters (RGV) der PASS Regionalgruppe Rheinland niedergelegt habe. Seit Januar 2011 bin ich RGV gewesen – also für ziemlich genau 6 Jahre

  • Für die Noch-Nicht-PASS’ler die kurze Anmerkung: Die PASS Deutschland (e.V. um genau zu sein) ist ein eingetragener Verein, der mittlerweile als „Microsoft Data Platform Community“ Interessenten und Profis aus dem gesamten Microsoft SQL Server Umfeld adressiert. Das heißt, angefangen bei der Core-Datenbank-Engine über die direkt damit verbundenen Business Intelligence-Komponenten wie Reporting oder Analysis Services hinweg, erstreckt sie sich bis zu Analytischen Bereichen wie Azure Machine Learning und viele andere. Organisiert ist sie in „Regionalgruppen“ („RG“), in verschiedenen Ballungsgebieten, wo face-to-face Treffen stattfinden.

It is with a certain nostalgia that I announce my resignation from my post as (Co-) Chapter Leader of the PASS regional chapter “Rheinland” in Germany (comprising Cologne and Dusseldorf). I had been Chapter Leader since January 2011 – quite exactly for 6 years.

  • A short note to the not-yet-PASS-members: PASS Germany is a registered association which, as a “Microsoft Data Platform Community,” addresses interested parties and professionals from the entire Microsoft SQL Server environment. It ranges from the Core Database Engine to the Business Intelligence components directly involved with it such as Reporting or Analysis Services, up to analytic areas such as Azure Machine Learning, just to name a few. PASS Germany is organized in regional chapters/groups (RG) in various urban areas where face-to-face meetings take place.

 

  PASS de Banner

 

Hintergrund ist in erster Linie, dass ich bereits im Oktober von Düsseldorf nach Frankfurt gezogen bin (News-Seite bei XING), und sich auch nach einer Testphase zeigte, dass es zwar in der Theorie möglich ist, eine Regionalgruppe von der Ferne via Email u.ä. zu unterstützen, aber die 1,5 Stunden Anfahrt, um für einen Abend „vorbeizukommen“, dem Ganzen doch die Motivation (und irgendwo auch den Sinn) nehmen. Ein weiterer Grund findet sich im Text versteckt. ;-)

The background to my resignation is, first and foremost, that I moved from Düsseldorf to Frankfurt back in October (see News page at LinkedIn). And after a trial period it became clear that in theory it might be possible to support a regional group from a distance via email and the like, but the 1.5-hour-journey to “stop by” for an evening cuts down on the motivation (and, let’s face it, the purpose). A further reason is hidden in the text below. ;-)

Deswegen hatte ich mich bis Januar entschieden, dieses Amt wirklich niederzulegen. Meine beiden nunmehr ehemaligen RGV-Kollegen, Tillmann Eitelberg und Christoph Muthmann, sind damit auch einverstanden gewesen, und kümmern sich ab jetzt zu zweit um die RG. Es ist nun zwar April geworden, aber das hat lediglich organisatorische Gründe. An dieser Stelle vielen Dank an die langwährende, gute Zusammenarbeit – auch an Olaf Pietsch. (Dessen Posten ich damals übernahm und der mir immer mit Rat zur Seite stand.) Wenn einer nicht konnte, war immer jemand anderes da, der einsprang und diese oder jene Aufgaben abnahm. 

  • Wer mich kennt, weiß, dass mir die Anhäufung von unverdienten Titeln zuwider ist. (Siehe Thema „MCSM Chapter Member“, oder Anhäufungen redundanter Titel vom Stil „MCP + MCSA + MCSE“) Ich habe also auch keine Vorteile aus meinem RGV-sein gezogen, seit ich dieses Amt nicht mehr aktiv ausgeübt habe und deswegen diesen konsequenten Schritt auch gewünscht.

That is why by January I had decided to resign from this post. My two, now former, RGV colleagues, Tillmann Eitelberg and Christoph Muthmann, went along with my decision and will now be taking care of the RG together. In fact, the change took until April, but merely due to organizational reasons. At this point, many thanks to the longtime, good cooperation – also to Olaf Pietsch (whose post I took over at that time, and who was always ready to give advice). Whenever someone couldn’t make it, someone else was there to jump in and take over a task.

  • Those who know me will also know that I am absolutely against accumulating undeserved titles (see Topic „MCSM Chapter Member“, or accumulations of redundant titles à la “MCP + MCSA + MCSE”). So, since stopping to actively exercise this post I definitely have not been profiting from my being Chapter Leader, and that is also why I requested this resolute step.

 

 

 

Im vor-vorherigen Absatz sagte ich „in erster Linie“. Tatsächlich hatte ich bereits vorher den Gedanken, das Amt zugunsten eines „frischen“ Kandidaten aufzugeben. Denn auch wenn ich im ersten Halbjahr 2016 noch 3 Sprecher gewinnen konnte, und 2mal selber einsprang, war mein Gefühl schon länger, dass ein neuer RGV mit frischem Schwung der RG guttun würde. Prinzipiell fände ich es auch weiterhin schön, wenn sich mehr Leute aktiv für die Community einsetzen. Ob nun als RGV oder Sprecher in aller Öffentlichkeit, oder aber auch mehr im Verborgenen, wie das Newsletter-Team, welches fast seit ich dabei bin immer mit Ressourcen-Problemen zu kämpfen hat (ein ausdrückliches Lob an das gesamte Team, vor allem diejenigen, die seit Jahren dabei sind, für ihre Ausdauer) oder auch das Technik-Team, ohne welches keine Email-Verteiler oder Adressen der PASS funktionieren würden.
Leider reichen die Freiwilligen nicht aus, um tatsächlich häufigere Wechsel zu erreichen.

In the pre-previous section, I said “first and foremost.” As a matter of fact, I had previously played with the idea to give up the post in favor of a “fresh” candidate. Even if I managed to win 3 speakers during the first half of 2016, and jumped in twice myself, my guts had long been telling me that a new RGV would benefit the RG and give new impetus. In principle, I think it would be nice if more people actively supported the Community. Whether as an RGV or a speaker in public, or even more backstage, such as the newsletter team – who, almost since I started being involved, has always been struggling with resource problems (here again, kudos to the entire team, especially to those who have been involved for years, for their perseverance) – or also the technical team, without whom no mailing list or addresses of PASS would be working.
Unfortunately, there are not enough volunteers to really achieve more frequent changes.

 

Diese Idee des „Platz Räumens“ hatte sich nach internen Gesprächen dann jedenfalls erstmal zerschlagen, aber der Umzug mischte die Karten neu. 

(Und seit ich nun seit Kurzem im „Club der Väter“ bin (aka: „Grund 2“), habe ich sogar noch mehr Verständnis dafür, dass das für viele nicht in Frage kommt.)
Hier nochmal mein Aufruf von 2015: „Die SQL PASS Deutschland sucht Sprecher – Aufruf an alle SQL Server Fachleute“, der an Aktualität kaum verloren hat.

This idea of “making room” had been dashed then, but the relocation reshuffled the deck.

(And since I recently joined the “baby daddy club” (aka, “reason no. 2”), I understand even more that such a post won’t be considered by many.)
Here, once more my appeal from 2015, which lost none of its relevance: “SQL PASS Germany is looking for speakers – call to all SQL Server professionals.”

 

Thema Sprecher: Hier möchte ich neben den Männern unseres Vorstands (Oliver Engels, Tillmann Eitelberg, Klaus Höltgen, Frank Geisler, Constantin Klein), die es fast ausnahmslos irgendwie noch schaffen, neben den zeitaufwändigen Aufgaben im Vorstand viele Vorträge zu halten, auch gern einige Sprecher hervorheben, die sich in den letzten Jahren immer mehr als „Stammsprecher“ etabliert haben: Uwe Ricken, Torsten Strauß, Gabriele Münster, Ben Weissmann, Gabriele Münster (von „Ur-Stammspielern“ wie Christoph Seck fange ich jetzt nicht erst an zu reden.) – bitte seht mir nach, wenn ich jemanden verdingtes nicht erwähnt habe. Ich behaupte nicht den kompletten Überblick über alle RGs zu haben, schon gar nicht mehr jetzt.

Speaking of speakers: Besides the men of our board (Oliver Engels, Tillmann Eitelberg, Klaus Höltgen, Frank Geisler, Constantin Klein), who almost without exception somehow manage to give many presentations in addition to the time-consuming tasks in the board, I would like to draw attention to some speakers who have increasingly established themselves in the last years as “regular speakers:” Uwe Ricken, Torsten Strauß, Gabriele Münster, Ben Weissmann, Gabriele Münster (and don’t get me started on the “first regular players” like Christoph Seck) – please forgive me if I didn’t mention someone deserving. I do not claim to have a complete overview of all RGs, and even less so now.

 

 

Danke auch an die „Üblichen Verdächtigen“ ;-) von Microsoft: Frank Seiwerth, Patrick Heyde, Ralph Kemperdick, Volker Hinz, …

All diese haben die Regionalgruppe Rheinland auch bereits mit ihrer Zeit und Präsentationsskills beehrt, und dafür bedanke ich mich bei allen zum Abschied.

Thanks also to the “usual suspects” ;-) from Microsoft: Frank Seiwerth, Patrick Heyde, Ralph Kemperdick, Volker Hinz, …

All of them have honored the Rheinland regional group with their time and presentation skills, and I would like to extend my thanks to all on parting.

Verabschiede ich mich damit komplett von der PASS? Mit Sicherheit nicht. Mindestens als Sprecher wird man mich weiterhin sehen. Ja, ehrlich, wenngleich ich zur Häufigkeit nichts versprechen kann (lustigerweise bin ich seit August 2016 öfter in Singapur als in Köln gewesen :-D - aber auch das im Rahmen der PASS).

Does this mean I am saying goodbye to PASS altogether? Definitely not. You will be seeing me in the future at least as a speaker. Yes, I’m serious – even if I can’t make any promises as to the frequency (funnily enough, since August 2016, I had been in Singapore more often than in Cologne :-D – but this, too, for the purposes of PASS).

Ob ich einen anderen Posten in der PASS Deutschland wahrnehme, liegt natürlich nicht allein bei mir. Auch wenn mich das Thema „Social Media“ seit Jahren fuchst. (Vor gut 1,5 Jahren bot ich an, 80% der Zeit dafür zu investieren, Facebook und Xing umzubauen und zu pflegen – leider hatte sich für die anderen 20% (denn auch ich möchte mal Urlaub machen oder krank sein dürfen)) niemand gefunden. Aber vielleicht ist das Thema auch überholt.

Und dann wären noch die PASS Essentials, wo ich prinzipiell auch wieder welche halten würde, nachdem ich ein gutes Jahr eine Pause eingelegt habe und auch bereits des Öfteren nachgefragt wurde. Sie hängen in der Pipeline der PASS, die, das sollte man immer bedenken, bevor man die hin und wieder bemerkenswert langsamen Prozesse bemängeln möchte, Vorstand oder RVG hin oder her, immer neben der Arbeitszeit gemanaged wird.

Schauen wir mal, was die Zukunft bringt. Man sieht sich bestimmt auf der einen oder anderen Veranstaltung.

Whether I will take on a different post in PASS Germany isn’t entirely up to me, of course. Even though the topic “Social Media” has been irking me for years. (About 1.5 years ago, I offered to invest 80% of the time to rebuild and maintain Facebook and Xing – but unfortunately, no one popped up for the remaining 20% (because I, too, will want to take time for vacation or when sick).) But maybe this topic is already outdated.

And lastly, there are still the PASS Essentials (seminars), where I would, in principle, give presentations again after having taken a year-long break and also having been requested many a time. They are pending in the pipeline of PASS, which is always being managed on top of regular working hours, as one should bear in mind before faulting the occasionally amazingly slow processes, with or without board or Chapter Leader.

Let’s see what the future holds in store. We will see each other at some events for sure.

 

 

 

der Andreas

Upcoming conferences end of 2014: Microsoft Technical Server Summit, MVP Summit, PASS Summit, Microsoft Technical Summit

 

(DE)
Das Jahresende nähert sich in raschen Schritten. In den nächsten 3 Monaten stehen wieder mehrere Konferenzauftritte an.

(EN)
The end of year is approaching fast. For the next three months, several conferences are scheduled.

Nach der Vorstellung des SQL Server 2014 (SQL Server 2014 - Highlights in der Datenbank-Engine im Überblick) auf der BASTA im September in Mainz, geht es weiter im Oktober auf dem Microsoft Technical Server Summit in Düsseldorf mit einem Vortrag zu Neue Speicherformen in SQL Server 2014:

After the introduction of SQL Server 2014 at the BASTA in September in Mainz/Germany, I am continuing in October with a presentation on New Storage-Types in SQL Server 2014 at the Microsoft Technical Server Summit Düsseldorf/Germany:

 Microsoft_Technical_Server_Summit

 

Clustered Columnstore für DW und In-Memory OLTP - technische Hintergründe und Herausforderungen

Mit dem SQL Server 2014 kommt eine komplett neue Storage-Engine in den SQL Server: XTP mit Memory-optimierten Tabellen & Indexen. Und bereits seit der Version 2012 ist auch das ColumnStore-Format in die Engine integriert, welche in 2014 entscheidende Verbesserungen erfährt. In dieser Session wird der Microsoft Certified Master, Andreas Wolter, die technischen Hintergründe der neuen Speicherformen- & Engines beleuchten und ihre Vorteile demonstrieren. Ebenfalls aufgezeigt werden die technischen Herausforderungen dieser teilweise noch brandneuen Technologien, so dass Sie ein gutes Verständnis für die jeweils optimalen Einsatzszenarien und möglichen Migrationsaufwand mitnehmen können.

 

Anfang November folgt dann das alljährliche Highlight: Nach dem MVP Summit, wo ich hoffe die neuesten Entwicklungen hinsichtlich der nächsten Version des SQL Server zu erfahren, bin ich wie seit 2009 jedes Jahr auf dem PASS Summit in Seattle/USA.
Der Summit ist die erste Anlaufstelle für alle diejenigen, die immer auf dem Neusten Stand sein möchten. Was hier verkündet wird, wird die Inhalte der nächsten 1-2 Jahre auf anderen, kleineren Konferenzen und den Regionalgruppen der PASS weltweit bestimmen.
Dazu kommt der wertvolle direkte Kontakt zu den Entwicklern des SQL Servers vor Ort.
Auch dieses Jahr trage ich wieder selber vor, allerdings nur einen Kurzvortrag, und zwar zu dem Reporting Services Map Reports & Dynamic ZOomiNG:

This is followed by the annual highlight at the beginning of November: After the MVP Summit, at which I’m hoping to learn about the most recent developments in terms of the forthcoming SQL Server, I will be attending the PASS Summit in Seattle/USA, which has become an annual habit since 2009.
The summit is the first point of contact for all those who want to always be up-to-date.  The topics raised here will determine the content of the next one to two years at other, smaller-scale conferences as well at the regional groups of PASS worldwide.

Furthermore, the summit provides the valuable opportunity to connect directly with the developers of SQL Server on site.

This year, too, I will be presenting myself; however, just a short presentation, which will be on Reporting Services Map Reports & Dynamic ZOomiNG:

PASS_Summit_2014

Reporting Services Map Reports & Dynamic ZOomiNG:

With the advent of Power Map, Reporting Services maps seem even more static than they already were. But do maps really have to be that static?

While we will not be able to spin the globe within a report, there are at least a few ways to get some action inside a map.

In this session, we will look at an implementation of how to dynamically zoom in and out of a reporting services map without the use of subreports. Add this to your tool kit to increase the interactive experience of your geospatial reports.

Kaum zurück in Deutschland bin ich in Berlin auf dem Microsoft Technical Summit, wo auch der neue CEO von Microsoft, Satya Nadella eine Keynote halten wird.
Dort werde ich zusammen mit Patrick Heyde, Microsoft (Blog), das neueste zu der nächsten SQL Server Version präsentieren, soweit bis dahin schon für die Öffentlichkeit freigegeben ist. Zusätzlich dazu werde ich einen Deep Dive-Vortrag in In-Memory geben.

Once back in Germany, my next stop will be the Microsoft Technical Summit in Berlin where Microsoft’s new CEO, Satya Nadella, will be giving a keynote speech.

There, I will be presenting the latest on the forthcoming SQL Server version together with Patrick Heyde, Microsoft (Blog) - as far as already released for the public. Additionally I will be giving a Deep Dive-presentation in In-Memory.

 

Die genauen Inhalte der Session werden kurzfristig bekanntgegeben. Soviel sei verraten: Gezeigt werden Neuigkeiten rund um die nächste Version von SQL Server. Die Szenarien reichen von der Datenbank-Engine bis in die Cloud (Microsoft Azure) und decken On-Premise- und Cloud-Umgebungen ab. Seien sie also gespannt auf die kommenden Möglichkeiten mit On-Premise-, Hybrid- und Cloud-Only-Szenarien.

Im Dezember der würdige Abschluss mit dem alljährlichen PASS Camp, ebenfalls zum Thema In-Memory: In-Memory vNext and lessons learned
Hier spreche ich seit 2011 das 4. Mal in Folge.

December will see the worthy finale with the annual PASS Camp, likewise on the topic of In-Memory: In-Memory vNext and lessons learned. Here I am speaking the fourth time in a row since 2011

 PASS_Camp

 I hope to see some of you around somewhere,

Andreas

Spezialrabattaktionen: 22% zum Jubiläumsjahr der PASS Deutschland e.V für Sicherheits- XEvent Tracing, sowie SQL Server 2014 Seminare + 10% Microsoft TechNet Aktion für alle

Damit auch alle, die vor 2 Wochen nicht auf der SQL Konferenz in Darmstadt (www.sqlkonferenz.de) waren, oder nicht regelmäßig bei TechNet vorbeischauen, eine Chance haben, poste ich es hier einmal öffentlich:

1)       Zum Jubiläumsjahr der PASS Deutschland e.V erhalten alle Mitglieder den „Jubiläums-Rabatt“ von 22 Prozent (!) auf die folgenden SQL Server Master-Classes:

birthday-cake

(SES) SQL Server Security Essentials für Entwickler & Administratoren – am 3. April 2014 in Düsseldorf
- Dieses Seminar ist für alle Einsteiger geeignet, die hier alle Grundlagen für die Sicherheitsverwaltung & Architektur von SQL Server erlernen.

(SIA) Securityworkshop for SQL Server Administrators (advanced) – 4. April 2014 in Düsseldorf
- In diesem Workshop werden sicherheitsrelevante Internas der Authentifizierung, das Konzept der Contained Databases, Daten- & Backupverschlüsselung mit Transparent Data Encryption (TDE) bis hin zu Überwachungstechniken in SQL Server erlernt.

(XE1) Einsteiger-Workshop Tracing mit Extended Events in SQL Server - am 7. März 2014 in Frankfurt am Main
- Das Grundlagentraining für alle, die den Nachfolger von SQL Trace & Profiler von Grund auf beherrschen möchten.

(XE3) FastTrack to Tracing with Extended Events for SQL Server - am 1. April 2014 in Frankfurt am Main
- Für Einsteiger, die die Funktionalitäten und Einsatzmöglichkeiten der Extended Events von A-Z an einem verlängerten Tag kennenlernen möchten.

(UP2014) Aktualisierung der Kenntnisse von SQL Server 2012 auf SQL Server 2014 - am 15. Mai 2014 in Frankfurt am Main
- Der neue SQL Server 2014 steht vor der Tür. Von Buffer-Pool Erweiterungen bis zu In-Memory OLTP enthält dieser viele wichtige neue Technologien, die an diesem Tag praxisnah kennengelernt werden.

(XTC) Workshop In-Memory OLTP & ColumnStore - New Storage Engines in SQL Server 2014 - am 16. Mai 2014 in Frankfurt am Main
- An diesem eintägigen Workshop werden die neuen und verbesserten In-Memory Technologien XTP für extrem performantes OLTP und Clustered Columnstore Indexes für DataWarehousing in aller Tiefe praktisch kennengelernt.

Und das ist der Gutschein-Code (exklusiv für Mitglieder der PASS Deutschland e.V.):
10PASSDE2014 *1 *2

Tipp: jeder kann sich jederzeit noch schnell und kostenlos(!) als Mitglied bei der PASS Deutschland e.V. anmelden – Details dazu auf der Webseite der PASS: www.sqlpass.de/Mitgliedschaft/Mitgliedwerdenistkostenlos.aspx

 

2)       Außerdem freue ich mich, noch auf eine andere Aktion, und zwar in Zusammenarbeit mit der  Microsoft Technet IT Pro Academy hinweisen zu können. Für ausgewählte Seminare gibt es einen speziellen Rabattcode *1, der hier über die TechNet-Seite zu finden ist: technet.microsoft.com/de-de/bb291022?it_product=sql-server&it_topic=zertifizieren, für 10% auf weitere Seminare:


(PAT) Workshop Performance und Analyse, Techniken & -Tools
- 17./18. März 201

(SHA) Workshop Hochverfügbarkeit für SQL Server - 6./7. Mai 2014


*1  Rabatt-Codes können nicht mit anderen Codes kombiniert werden
*2 Dieser Code ist gültig bei Verwendung bis zum bis 30.4.2014


Und hier findet Ihr die Gesamtübersicht der SQL Server Master-Classes und Links zur Anmeldung:
www.sarpedonqualitylab.com/SQL_Master-Classes.htm



Viel Spaß beim Lernen wünscht

Der Andreas

 

Microsoft Certified Solutions Master Data Platform (SQL Server 2012)
Microsoft Certified Master SQL Server 2008
Microsoft Certified Trainer

PreCon Performance Analysis & Tuning Techniques at SQLSaturday in Istanbul

PreCon Performance Analyse & Tuning Techniken auf dem SQLSaturday in Istanbul

(DE)

Was für ein Jahr: nachdem ich bereits  3 SQLSaturdays (Dänemark, Niederlande, Deutschland) hinter mir habe, werde ich nun auch auf dem SQSaturday #258 (5. Okt.) in Istanbul sprechen.
Und nach meiner ersten PreCon dieses Jahr auf dem SQLSaturday in Deutschland, die ich zusammen mit Mladen Prajdić, zum Part “XEvents” gegeben habe, werde ich dieses mal einen ganzen Tag PreCon (4. Okt.) zum Thema “Performance Analyse & Tuning Techniken” geben!

(EN)

What a year: after already 3 SQLSaturdays (Denmark, Netherlands, Germany) behind me, I will now also speak at SQSaturday #258 (Oct. 5th) in Istanbul, Turkey.
And after my first PreCon this year at the SQLSaturday in Germany, which I was co-presenting together with Mladen Prajdić, on the part “XEvents”, I will now be giving a full day PreCon (Oct. 4th) on “Performance Analysis & Tuning Techniques”!

SQLSaturday258_Istanbul_Speaking

Ich freue mich wirklich sehr über das Thema und zugleich auch über den Austragungsort.
Istanbul ist für Geschichts- & Fotografie Enthusiasten wie mich ein absolutes Muss. (Meine Facebook Wand erwartet wieder tolle Bilder :)

Zurück zum Technischen: Hier ist die Vortrags-Beschreibung & Agenda:

Sei bereit für einen vollen Tag Abtauchen in SQL Server Performance Analyse.
Diese Session konzentriert sich auf Werkzeuge und Techniken und wie man häufige Probleme löst.
Wir starten auf Betriebssystem-Ebene mit PerfMon, und steigen dann weiter ein in SQL Server Wait Stats Analyse für Flaschenhalsanalyse. Wir verwenden verschiedene Werkzeuge wie SQL Trace & Profiler und den Nachfolger: Extended Events für detaillierte Analyse und sehen auch, welche anderen Tools von Codeplex zur Verfügung stehen.
Wir untersuchen den Plan Cache und Indexierung mithilfe von DMVs und steigen schließlich auch in Sperren und Parallelitätsprobleme ein.
Macht Euch auf viele Demos und einen Deep Dive in Kern-Konzepte von SQL Server gefasst.“

I am really excited about the topic and location at the same time. Istanbul is a must-see city for history- & photography enthusiasts like me. (My Facebook wall is awaiting great images :)

Back to the technical stuff. Here is the session description & agenda:

“Be ready for a full day of diving into SQL Server Performance Analysis.
This session is focussed on tools and techniques and how to resolve common problems.
We will start on Operating System level using Perfmon and advance into SQL Server Wait Stats analysis for identifying bottlenecks. We will use different tools like SQL Trace & Profiler and the successor: Extended Events for detailed analysis and see what other tools are available from codeplex. We will examine the Plan cache and Indexing using DMVs and finally get into locking & concurrency problems.
Expect lots of demos and a deep dive into core concepts of SQL Server.”

Enthaltene Themen:

  • Performance Monitor für Server-Ebenen Performance Analyse
  • Wait-Stats Methodik
  • SQL Trace & Profiler bis Extended Events für Arbeitslast & Abfrage-Analyse
  • Tempdb Performance Optimimierung
  • Plan-Cache Analyse
  • Index & Statistiken, Analyse & Tuning
  • Sperren & Blockade Analyse / Parallelitätsprobleme

 

Included Topics:

  • Performance Monitor for Server-Level Performance Analysis
  • Wait-Stats Methology
  • SQL Trace & Profiler to Extended Events for Workload & Query-Analysis
  • Tempdb Performance Optimization
  • Plan-Cache Analysis
  • Index & Statistics, Analysis & Tuning
  • Locking & Blocking Analysis / Concurrency problems

And hier ist der Link zur PreCon (4. Okt.) Registrierung: www.eventbrite.com/event/7619115981

Wer ein Wochenende in einer historischen Stadt voller Sehenswürdigkeiten mit deep-dive SQL Server Themen kombinieren möchte, ist gern willkommen :-)

And here is the link to the PreCon (4th of Oct.) registration:
www.eventbrite.com/event/7619115981

If you want to combine a week-end in a city of history and beauty, with some deep-dive SQL Server topics, come and join us :-)

Neben der PreCon werde ich auch einen Vortrag am Samstag (5. Okt) halten.

Thema: Sicherheit

Titel: "SQL Attack…ed” – SQL Server under attack."

Und auch zwei weitere Kollegen von der PASS Deutschland e.V. werden dabei sein: Tillmann Eitelberg und Oliver Engels.

Besides the PreCon I will also hold a presentation on Saturday (5th of Oct.).

Topic: Security

Title: "SQL Attack…ed” – SQL Server under attack."

And also two other colleagues from the German PASS will be there: Tillmann Eitelberg and Oliver Engels.

 See you in Istanbul.

 Andreas

SQL Server Master-Class Seminare – Für Alle, die es genau wissen wollen – Start im Mai mit Extended Events

Mein Erster Blog Post hier ist teils in eigener Sache, auf der anderen Seite aber für Euch und alle, die Wiss- und Lernbegierig in Sachen SQL Server sind:

Ich werde häufig darauf angesprochen, ob ich nicht mal ein Buch schreiben möchte, um mein Wissen so weiterzugeben, oder Deep-Dive Seminare anbiete, wie es einige andere Kollegen in den USA tun.

Um ein Buch zu schreiben, habe ich leider nicht die Zeit. Ein komplettes Buch würde mich zu sehr von der Praxis abhalten - und Praxis ist das A und O - zumal es ständig neue Dinge zu lernen gibt.

In Seminaren und Vorträgen hingegen, hat man einen kurzen Zyklus, und sieht den Erfolg direkt. Abgesehen davon, das ich mein Wissen gerne weitergebe, macht die Interaktion einfach Spaß.

Ich habe mir überlegt, und mich auch unter Kollegen umgehört, was an anderen Angeboten, die ich selber oder andere kennengelernt haben, störte, und kam zu folgenden Kern-Punkten:

  1. Reine Präsentation mit zwar Deep-Dive Inhalten, aber kaum eine Chance, diese mit Übungen direkt vor Ort zu festigen (sehr typisch für die USA, ob PreCon-“Workshops” oder Seminare, das ist eher immer Vortragsstil und Demos, aber keine echten “Hands-On”) – und nach der Schulungswoche hat man oft keine Zeit mehr dafür.
  2. Viele Themenkomplexe innerhalb einer oder mehrer Wochen, die man gar nicht alle mehr benötigt, aber Bestandteil der 5 Tage sind. – Und diese 5 Tage sind dann auch komplett blockiert.
  3. Weite und damit teure Anreise.

Und nun ist es soweit: ab diesem Sommer biete ich eine eigene Deep-Dive Trainingsreihe, “SQL Server Master-Classes” an.

 SQL Server Master-Classes

Und was ist hier anders?:

  1. Es sind immer Übungen und auch Zeit für diese eingeplant, so dass man das gerade erlernte gleich ausprobieren kann. In den SQL Server Master-Classes, die “Workshop” in der Bezeichnung tragen, beträgt der Praxisanteil ca. 40%.
  2. Server Master-Classes sind jeweils 1 - max. 3-tägige Veranstaltungen, die jeweils einen Themenkomplex abdecken.
    Z.B. 1 Tag “Concurrency” mit allem, was zum Thema Transaktions-Isolation, Locking & Blocking gehört, oder 2 Tage “Indexe, Statistiken und Partitionierung”, denn das Thema ist ein einem Tag nicht zu schaffen. Beides lässt sich aber einzeln buchen, obwohl es insgesamt natürlich zum Thema “Performance” gehört.
  3. “Learn from a Master” - Zum einen sind dies die ersten regulär angebotenen offenen Seminare mit einem Certified Master (MCM + MCT) als Instruktor in und aus Deutschland
    Microsoft-Certified-Master
    - zum anderen kann ich für die in Frankfurt laufenden Seminare einen absoluten Knüllerpreis für Bahnfahrer anbieten: 99,- Euro für Deutschlandweite An- und Abreise. (Details dazu auf der webseite: www.sarpedonqualitylab.com/SQL_Master-Classes.htm)
  4. Nur um Sicherzugehen: der Vergleich mit MOC-Kursen wird gar nicht erst versucht. Hier geht es nicht nur um Best Practices, sondern es soll erlernt werden, was dahinter steckt, um den BESTEN Weg zu ermitteln, und nicht die “allgemeine Best Practice”.
  5. Natürlich wird sich auch ganztägig um das leibliche Wohl gesorgt. Die Seminare finden in einer hochwertigen Location statt, und ein Mittagsmenü sowie Pausensnacks (Kaffee, Tee, Kuchen uä.) und “Getränke-Flat” gehören dazu.

Und nun zu den Inhalten:

Folgende Themenkomplexe sind derzeit vorbereitet:

  • Workshop Tracing mit Extended Events in SQL Server (1 Tag)
  • Workshop Fortgeschrittene Techniken für Tracing mit mit Extended Events in SQL Server (1 Tag)
  • Concurrency - Transaktionen, Isolation Level und Sperren (1 Tag)
  • Indexe, Statistiken und Partitionierung (2 Tage)
  • Optimierung von Prozeduren und Funktionen (1 Tag)
  • Performance und Analysetechniken & -Tools + Workshop (2 Tage)
  • Baselining & Benchmarking (1 Tag)
  • Sicherheitsworkshops (Essentials, Vertiefung für Entwickler, Vertiefung für Administratoren, je 1 Tag)
  • Wiederherstellungsstrategien und Techniken (1 Tag)
  • Workshop Hochverfügbarkeit (2 Tage)
  • Beyond Relational mit SQL Server - Filestream, FileTable, FullTextSearch, Geospatial (1 Tag)
  • Workshop Replikation (1 Tag)

Und los geht es mit XEvents:

  • Workshop Tracing mit Extended Events in SQL Server (1 Tag)
    • Frankfurt am Main, 17.5.2013
  • Workshop Fortgeschrittene Techniken für Tracing mit mit Extended Events in SQL Server (1 Tag)
    • Frankfurt am Main, 18.5.2013

Bis zum 29.3. läuft noch der Super-Early-Bird, und bis zum 22.4. der Early-Bird!
Für den ersten Termin gibt es keine freien Plätze mehr. Daher haben wir einen 2. Termin zum 13. und 14.Juni gepant. Anmeldungen sind ab jetzt möglich. (dafür gibt es auch wieder einen Early-Bird-Tarif)
Mitglieder der PASS Deutschland e.V. erhalten einen Rabatt von 10%

Hier geht es zur aktuellen Liste und Anmeldung: www.sarpedonqualitylab.com/SQL_Master-Classes.htm

happy learning,

Andreas

------------------------------------------------------------------------

Andreas Wolter | Microsoft Certified Master SQL Server

MCT, MCITPDD, MCITPBID, MCITPDA, MCDBA, MCSA, MCTS
Sr Technical Consultant & Architect Datenbanken & BI

Sarpedon Quality Lab